Kontakte

A.G.D.A.Z. Stadtteiltreff
Cesar-Klein-Ring 40, 22309 Hamburg
www.agdaz.de

Alt-Rahlstedter Kirche
Rahlstedter Str. 79, 22149 Hamburg
www.kirche-alt-rahlstedt.de

Amateurtheater Duvenstedt
Specksaalredder 52, 22397 Hamburg
www.max-kramp-haus.de/vereinigung

Begegnungsstätte Bergstedt
Bergstedter Chaussee 203, 22395 Hamburg
www.begegnungsstaette-bergstedt.de

Bezirksamt Wandsbek
Schloßstr. 60, 22041 Hamburg
www.hamburg.de

BIM - Bürgerhaus in Meiendorf
Saseler Str. 21, 22145 Hamburg
www.bim-hamburg.de

BRAKULA - Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Ch. 265, 22177 Hamburg
www.brakula.de

Bücherhalle Alstertal
Heegbarg 22, 22391 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Bramfeld
Herthastr. 18, 22179 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Farmsen
Rahlstedter Weg 10, 22159 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Jenfeld
Rodigallee 293, 22043 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Rahlstedt
Amtsstr. 3 a, 22143 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Steilshoop
Schreyerring 26 (EKZ), 22309 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Volksdorf
Weiße Rose 1, 22359 Hamburg
www.buecherhallen.de

Bücherhalle Wandsbek
Wandsbeker Allee 64, 22041 Hamburg
www.buecherhallen.de

Christus-Kirche Wandsbek
Schloßstr. 78, 22041 Hamburg
www.christuskirche-wandsbek.de

CinemaXX Hamburg-Wandsbek
Quarree 8-10, 22041 Hamburg
www.cinemaxx.de

Farb-Raum
Am Sooren 3, 22149 Hamburg
www.brigittepoenighaus.de

Forum Alstertal
Kritenbarg 18, 22391 Hamburg
www.forum-alstertal.de

foyer d’art
Groten Hoff 12, 22359 Hamburg
www.foyer-d-art.de

Freie Kulturinitiative Jenfeld
Kelloggstr. 38, 22045 Hamburg
www.quadriga-hamburg.de

Friedenskirche-Osterkirche
Papenstr. 70, 22089 Hamburg
www.friesenskirche-eilbek.de

Fundus Theater
Hasselbrookstr. 25, 22089 Hamburg
www.fundus-theater.de

Gut Karlshöhe
Karlshöhe 60, 22175 Hamburg
www.gut-karlshoehe.de

Gymnasium Grootmoor
Am Damm 47, 22175 Hamburg
www.grootmoor.de

Hamburger Puppentheater
Bramfelder Str. 9, 22305 Hamburg
www.hamburgerpuppentheater.de

Haus der Jugend Bramfeld
Herthastr. 16, 22179 Hamburg
www.hdj-bramfeld.de

Helmut-Schmidt-Universität
Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg
www.hsu-hh.de

Henneberg-Bühne Poppenbüttel
www.hennebergbuehne.de

IGL
Flughafenstr. 91, 22145 Hamburg
www.igl-hamburg.de

Jenfeld-Haus e.V.
Charlottenburger Str. 1, 22045 Hamburg
www.jenfeld-haus.de

Johannes-Brahms-Gymnsium
Höhnkoppelort 24, 22179 Hamburg
www.johannes-brahms-gymnasium.de

Martins-Kirche
Hohwachter Weg 2, 22143 Hamburg
www.kirche-alt-rahlstedt.de

Kirche am Rockenhof
Rockenhof 3, 22359 Hamburg
www.kirche-in-volksdorf.de

Kirchengemeinde „St. Stephan“
Stephanstr. 117, 22047 Hamburg
www.st-stephan-hamburg.de

Koralle Kino
Kattjahren 1, 22359 Hamburg
www.korallekino.de

Kreuzkirche Wandsbek
Kedenburgstr. 10, 22041 Hamburg
www.kreuzkirche-wandsbek.de

Kulturkreis Berner Schloss
Saselheider Weg 33, 22159 Hamburg
Kulturkreis Berner Schloss

Kulturschloss Wandsbek
Königsreihe 4, 22041 Hamburg
www.kulturschloss-wandsbek.de

Kulturwerk Rahlstedt
www.kulturwerk-rahlstedt.de

Kunstkate
Eulenkrugstr. 60-64, 22359 Hamburg
www.kunst-raum.de

Malschule Volksdorf
Hoisberg 32, 22359 Hamburg
www.malschule-volksdorf.de

Martinskirche
Hohwachter Weg 2, 22147 Hamburg
www.martinskirche-rahlstedt.de

Max-Kramp-Haus
Duvenstedter Markt 8, 22397 Hamburg
www.vereinigung-duvenstedt.de

Museumsdorf Volksdorf
Im Alten Dorfe 46-48, 22359 Hamburg
www.museumsdorf-volksdorf.de

Naturschutz Informationshaus
Duvenst. Triftweg 149, 22397 Hamburg

Ohlendorffsche Villa
Im AltenDorfe 28, 22359 Hamburg
www.kulturkreis-walddoerfer.de

Osterkirche
Bramfelder Ch. 202, 22177 Hamburg
www.osterkirche-bramfeld.de

Parkresidenz Greve & Co
Karl-Lippert-Stieg 1, 22391 Hamburg
www.parkresidenz-alstertal.de

Rahlstedter Kulturverein
www.rahlstedter-kulturverein.de

Recital-Musikforum Wandsbek
Wandsbeker Königstr. 50, 22041 Hamburg
www.recital-musikforum.de

Residenz am Wiesenkamp
Wiesenkamp 16, 22359 Hamburg
www.albertinen.de

Sasel-Haus e.V.
Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg
www.saselhaus.de

Senator-Neumann-Heim
Heinr.-von-Ohlendorff-Str. 20, 22359 Hamburg
www.bhh-sozialkontor.de

Seniorentagesstätte Volksdorf
Farmsener Landstr. 202, 22359 Hamburg
www.treffpunkt-volksdorf.de

Siemers’scher Hof
Bergstedter Markt 1, 22395 Hamburg
www.siemersscher-hof.com

Thomas Kirche
Haldesdorfer Str. 28, 22179 Hamburg
www.thomaskirche-bramfeld.de

Torhaus Wellingsbüttel
Wellingsbüttler Weg 75, 22391 Hamburg
www.kulturkreis-torhaus.de

Versöhnungskirche
Eilbektal 15, 22089 Hamburg
www.versoehnungskirche-hamburg.de

Volkshochschule Hamburg Ost
Berner Heerweg 183, 22159 Hamburg
www.vhs-hamburg.de

MUSIKFEST WANDSBEK – Wir sind Musik

 

MUSIKFEST-WANDSBEK-2015.inddIn diesem Jahr findet das MUSIKFEST WANDSBEK vom 30. Mai bis zum 14. Juni mit Konzerten quer durch Hamburgs vielseitige und spannende Musikszene und erstmalig mit einem „Musikalischen Sommerfest“ für junge Bands statt.

Musik kennt keine Grenzen. Musik vereint. Das „Musikfest Wandsbek – Klassik, Jazz, Pop et cetera“ gibt mit seiner Konzertreihe einen Einblick in die Vielfalt der Hamburger Musikszene. Vor sieben Jahren begann das Musikfest Wandsbek mit drei Konzerten und ausschließlich Wandsbeker Musikern oder Wandsbeker Komponisten. Die Konzertreihe wuchs bis zu 14 Konzerten im Jahr 2014. Die Zeit verändert sich, und das Festival macht Frühjahrputz mit dem Ziel, Wandsbek musikalisch noch mehr strahlen zu lassen und in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen.

Was bleibt – Was ist neu: Was bleibt, ist die Idee des Initiators Gerd Hardenberg, das Festival im ganzen Bezirk Wandsbek stattfinden zu lassen. Was bleibt, ist Musik quer durch alle Genres. Was bleibt, ist ein Musikprogramm für alle. Was bleibt, Susanne Kilgast ist FestivalleitungNeu ist die Verlegung vom Januar/Februar auf die Monate Mai/Juni. Neu ist, Musiker aus ganz Hamburg einzuladen. Neu ist das „Musikalische Sommerfest“ mit jungen Hamburger Bands.

Drei Highlights, die das erste Mal dabei sind: Das Konzert mit einer chinesisch musikalischen Teezeremonie: Musikfreunde können Musik erleben, die für sie zu bleibenden Erlebnissen werden. Die in Hamburg lebende Chinesin Mona Li und Ulrike Beißenhirtz ziehen mit ihrem hinreißenden Programm „East meets West“ ihr Publikum in den Bann. Exklusiv vorweg wird Mona Li gemeinsam mit ihrem Publikum eine chinesische, musikalische Teezeremonie zelebrieren.

Das Musikalische Sommerfest mit sechs jungen Bands: Harmonic, Maybe Mexico, Wide Open Beaver, Van Deyk, Mama pure, Simon Glöde heißen die jungen Bands, die bereits Wettbewerbe gewonnen haben und durch ihre Qualität bestechen. Mit ihrer Freude an der Musik, erobern sie jedes Herz und machen beim ersten musikalischen Sommerfest, das Festival zu einem heißen Spektakel für jung bis älter. Dabei sind jeweils drei SongContest-Gewinner-Bands vom Plattform Festival (Ernst Deutsch Theater) und vom Mopo-Newcomer-Contest „Hamburg rockt lautstark“ (Hamburger Morgenpost), die Balladen, Pop und Rock präsentieren.

Drum the World – die Welt ist Klang: Christian von Richthofen und Oded Kafri zeigen, was „Beat“ sein kann. Die beiden Vollblutmusiker machen aus allem, was ihnen über den Weg läuft, einen schier unglaublichen „Sound“. Das Besondere an Ihren Konzerten, es finden sich immer wieder „Trommler“ aus allen möglichen Ländern der Welt im Publikum, die Lust haben, spontan mitzumachen … so wird jedes Konzert von Christian und Oded zu einem wirklich einmaligen Erlebnis. Kein Konzert ist wie das andere. Schlagfertig. Virtuos. Wahnsinnig gut. Christian von Richthofen, der mit seinem Programm „Auto, Auto“ weltweit unterwegs war, wird mit Schülern am 13. Und 14. Juni einen Trommelworkshop machen.  Abends – beim Abschlusskonzert „Drum the World“ – werden Christian von Richthofen und Oded Kafri  die „jungen Trommler“ in ihr gemeinsames Konzert integrieren.

• Sonnabend, 30. Mai 2015: Wandsbeker Sinfonieorchester                                                                                                             Ort: Kreuzkirche Wandsbek // Kedenburgstraße 14 // 22041 Hamburg, Beginn: 19:30 Uhr // Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten

Das traditionelle Eröffnungskonzert mit Ansprache von Bezirksamtsleiter Thomas Ritzendorf. Das Wandsbeker Sinfonieorchester (WSO) wurde 1982 von der Hamburger Volkshochschule, der Jugendmusikschule und der Hochschule für Musik gegründet. Ziel war es, Studenten die Möglichkeiten zu Dirigaten im Rahmen ihres Studiums zu geben. Lehrern der Jugendmusikschule sollte eine Fortbildungsmöglichkeit mit praktischem Bezug und fortgeschrittenen Laien die Möglichkeit zum Orchesterspiel geboten werden.

• Sonntag, 31. Mai 2015: Musikfest Wandsbek – Das Musikalische Sommerfest                                                                            Ort: Kirche St. Stephan // Stephanstraße 117 // 22047 Hamburg, Beginn: 18:00 Uhr.

Yes we can – Wandsbek rockt! Für das Musikfest Wandsbek ist musikalische Nachwuchsförderung schon immer ein großes Anliegen. Mit dem „Musikalischen Sommerfest“ geben wir nun erstmalig sechs jungen Bands aus Hamburg die Möglichkeit, live aufzutreten. Der Sound geht von Balladen, über Funky-Fresh-Soul, Pop mit Folk-Momenten und Synthie Effekten oder Blusy-Soul-Pop bis hin zum Heavy Rock. Das Sommerfest wird also ein Jamsession junger Musiker: Emotional. Spannend. Authentisch.  Dass wir das erste „Musikalische Sommerfest“ mit so viel Qualität realisieren können, verdanken wir unseren Kooperationspartnern, der Hamburger Morgenpost und dem Ernst Deutsch Theater. Beide veranstalten seit vielen Jahren sehr erfolgreich Newcomer-Contests. Das Ernst Deutsch Theater gibt innerhalb des „Plattform Festivals“ Schülerbands die Chance, sich mit ihren selbstkomponierten Songs einem Singer-Songwriter Contest zu stellen. Die Mopo veranstaltet für junge Bands den New Comer Contest „Hamburg rockt lautstark“.

Beim „Musikalischen Sommerfest“ treten drei Finalisten aus beiden Competitions auf.  Moderiert wird das „Musikalische Sommerfest“ durch Poetry-Slam-Star David Friedrich. Vom Plattform-Festival sind dabei: Harmonic, Maybe Mexico, Wide Open Beaver. Hamburg rockt lautstark: Van Deyk, Mama pure, Simon Glöde

• Mittwoch, 3. Juni 2015:    Die Violinis                                                                                                                                                                 Ort: Theatersaal Bildungszentrum Steilshoop // Gropiusring 43 // 22309 Hamburg

Die Violinis, das Stadtteilorchester aus St. Pauli, sind eine Gruppe von Geigenschülern zwischen 7 und 17 Jahren, die sich unter der Leitung von Renate Bruce einmal die Woche neben ihrem Geigenunterricht zu einer gemeinsamen Probe treffen, um Auftritte und Konzerte einzustudieren. Sie spielen, je nach Alters- und Leistungsgruppe,  verschiedenen Stilrichtungen wie Lieder, Pop, Klassik, Rock, Filmmusik.

• Donnerstag, 4. Juni 2015: Felix Mendelssohn Sinfonieorchester                                                                                              Ort: Rudolf Steiner Schule Bergstedt // Bergstedter Chaussee 207 // 22395 Hamburg, Beginn: 19:00 Uhr.

Mit über 100 Mitgliedern, im Alter von 10 bis 27 Jahren, gehört das MJO zu einem der größten und erfolgreichsten Ensembles seiner Art in ganz Deutschland. Viele junge Musiker des Orchesters sind Mitglieder im Bundesjugendorchester und allein im letzten Jahr wurden 17 seiner Mitglieder beim nationalen Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“ mit ersten, zweiten und dritten Preisen ausgezeichnet. Das Orchester spielte bereits Konzerte in vielen Ländern Europas (z. B. Polen, Österreich, Frankreich, Italien). Im Jahr 2004 übernahm Professor Clemens Malich (Hochschule für Musik und Theater in Hamburg) die Leitung. Das Orchester wurde 2008 mit dem Hamburger Kinder- und Jugendkulturpreis ausgezeichnet und erhielt den Wandsbeker Kulturpreis.

• Sonnabend, 6. Juni 2015: Uraufführung: Matthias Claudius Konzert – „Der Mond ist aufgegangen“                  Ort: Luther Kirche Wellingsbüttel // Up de Worth 25.27 // 22391 Hamburg, Beginn: 19:00 Uhr.

Der Auftrag von Neukompositionen der Hochschule für Musik und Theater unter der Leitung von Manfred Stahnke ist Tradition. In diesem Jahr wäre der Wandsbeker Matthias Claudius 200 Jahre alt geworden und das Musikfest Wandsbek widmet ihm zu Ehren diese Uraufführung. Es wird eine Mischung aus traditionellen Liedern und deren Neuvertonungen und von den beiden Künstlern Frauke-Maria Thalacker (Sopran) und Henning Lucius (Piano) umgesetzt. Wir sind nicht nur bei „Der Mond ist aufgegangen“ gespannt, wie sich die Lieder in der Gegenüberstellung von früher zu heute verändern.

• Donnerstag, 11. Juni 2015: Stefan Weinzierl                                                                                                                                           Ort: Jenfeld Haus // Charlottenburger Str. 1 // 22045 Hamburg, Beginn: 19:00 Uhr.

Schlagzeug, Percussion & Performance. Stefan Weinzierls Konzerte und Performances passen in keine Schublade – genauso wenig wie sein Instrumentarium. Ob mit großem Orchesterschlagwerk, Video und Elektronik, Tanz oder Schauspiel – der Schlagzeuger und Multi-Perkussionist (Masterstudium HfMT Hamburg) ist auf der Suche nach spannenden Herausforderungen jenseits aller Gattungs- und Genregrenzen. Zeitgenössische Solo- und Kammermusikliteratur sowie multimediale Kompositionen, die er stets als energiegeladene Musikperformances inszeniert, bilden das Herzstück seiner künstlerischen Laufbahn und weckten das Interesse von zahlreichen nationalen und internationalen Musikfestivals und Konzertreihen. Als gefragter Dozent für Schlagzeug-, Perkussions- und musikpädagogische Workshops arbeitete Stefan Weinzierl zuletzt eng mit dem Kulturforum 21 zusammen und ist Dozent bei BeatObsession, einem  Musikvermittlungsprojekt der Elbphilharmonie.

• Freitag, 12. Juni 2015: East meets West: Mona Li und Ulrike Beißenhirtz                                                                            Ort: Kreuzkirche Wandsbek // Kedenburgstr. 14 // 22041 Hamburg, Beginn: 19.00 Uhr.

Mona Li verbindet eine Teezeremonie mit chinesischen Liedern auf der Gu Zheng, eines der ältesten und wichtigsten chinesischen Saiteninstrumente, das bereits vor 2000 Jahren gespielt wurde. Mona Li  ist Musikerin und Magister für Musikwissenschaft. Seit Mitte der 90er Jahre tritt Mona Li in der Bundesrepublik Deutschland auf, überall dort, wo chinesische Kultur und Kunst präsentiert wird u.a. auch beim NDR, MDR und ZDF sowie im Ensemble mit Ulrike Beißenhirzt „ East meets West“. Neben der solistischen Tätigkeit  ist Mona Li auch in der musikpädagogischen Ausbildung engagiert.  Ulrike Beißenhirtz studierte Querflöte in Hamburg und in München und schloss mit dem Konzertexamen ab. Künstlerisch ist sie in verschiedenen Orchestern und als Kammermusikerin mit „ East meets West“, den „Forty Flying Fingers“ oder in Duo-Abenden mit Klavier tätig. .Gemeinsam mit ihrem Kollegen Winfried Stegmann leitet, organisiert und plant sie die Landesmusikakademie Hamburg seit der Gründung im Jahr 2003.

• Sonnabend, 13. Juni 2015: WithTheBeat! Ein Trommelworkshop f. Jugendliche ab 13 Jahre – mit Christian von Richthofen                                                                                                                                                                                                                     Ort: Forum Rahlstedt, Beginn: 11:00 Uhr (ganztags) nur mit Anmeldung, da begrenzte Teilnehmerzahl.

Zuhören, Timing, Reaktionsvermögen und Rhythmusgefühl sind musikalische Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten werden in dem Workshop auf unkonventionelle Weise trainiert. Und alles was man dazu braucht, sind Alltagsgegenstände.  Unter Anleitung von Christian von Richthofen wird eine musikalische Idee gemeinsam entwickelt und bühnenreif am 14. Juni uraufgeführt.

• Sonntag, 14. Juni 2015:   Wandsbeker Musikschulen                                                                                                                            Ort: Aula Stadtteilschule Oldenfelde // Dellingsdorfer Weg 6 // 22143 Hamburg, Beginn: 14:00 Uhr.  

Die Wandsbeker Musikschulen gibt es seit 1989 und ganz klar gehören sie auch zum traditionellen Programm des Musikfest Wandsbek. Und auch wie das Musikfest Wandsbek decken die Wandsbeker Musikschule alle Genres ab wie Klassik, Jazz, Pop, Soul, Gesang.

• Sonntag, 14. Juni 2015: Hamborger Schietgäng                                                                                                                                        Ort: Aula Stadtteilschule Oldenfelde // Dellingsdorfer Weg 6 // 22143 Hamburg, Beginn: 17:00 Uhr.

Die Hamborger Schietgäng sind Sangesfreude und Spielwitz, Anspruch und Klamauk, Ernsthaftigkeit und Dumm Tüch, auf Hoch und Platt und Anderswie – das charakterisiert diese ungewöhnliche Salz- und Süßwasser-Gäng. So unterschiedlich diese urigen Typen und ihr musikalischer Hintergrund sind, so vielseitig ist ihr Programm, das sie mal handfest, mal feinsinnig, mit sicherem Gespür auf den jeweiligen Anlass an- und abstimmen. Dazu gehören Poller-Songs, Rettungsring-Schlager und Ölzeug-Hits eigene „Wasser“-Lieder, Elb-Vielharmonie, A-cappella-Gesang und und und …

• Sonntag, 14. Juni 2015: DrumTheWorld / Uraufführung                                                                                                                Ort: Forum Rahlstedt, Gymnasium // Scharbeutzer Str. 36 // 22147 Hamburg, Beginn: 19:30 Uhr.

Christian von Richthofen & Oded Kafri sind schlagfertig, virtuos und wahnsinnig gut. Zusammenspiel entsteht da, wo mindestens zwei Personen das gleiche Ziel haben. Kommen viele Menschen zusammen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, ist das im kommunikativen Sinn ein Orchester. Oder ein Ensemble. Christian und Oded bilden die Basis zu einem Ensemble, denn egal wo sie trommeln, es finden sich immer Musiker, die Lust auf ein Jamsession haben. So wird „DrumTheWorld“ jedes Mal zu einer nicht wiederholbaren Uraufführung.

Christian von Richthofen studierte in Hamburg Musik, belegte anschließend einen Theaterworkshop bei Wolfram Mehring in Paris und arbeitete anschließend als Musiker, Schauspieler und Bühnenkomponist an verschiedenen Theatern (u.a. Schauspielhaus Hamburg, Theater Basel, Burgtheater Wien). Er wirkte außerdem in vielen freien Theater- und Musikprojekten sowie Fernsehproduktionen mit, spielte mit verschiedenen Bands, war zwischenzeitlich als Rundfunkmoderator tätig und ging mit seiner eigenen Show („AUTOAUTO!“) auf  Tournee. Diese führte ihn außer durch ganz Deutschland auch durch mehrere europäische Länder sowie nach Asien.  Seit 14 Jahren arbeitet  Christian von Richthofen als Musikpädagoge.

Oded Kafri ist Drummer, Straßenmusiker, Soloartist und grandioser Performer. Geboren in Tel Aviv zog es ihn zum Musikstudium nach Paris, dann nach London und inzwischen ist er mit seinem Programm „Drum the World“ weltweit unterwegs. Seit 2015 gemeinsam auch mit Christian von Richthofen.

Alle weiteren Infos unter: www.musikfest-wandsbek.de  – Foto: Wandbeker Sinfonieorchester

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


+ 4 = acht

Anzeige Parkettwelt Hamburg

Anzeige

Anzeige Steuerberater Peters

Anzeige

Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

Anzeige

Zarlung Restaurierung

Anzeige

Anzeige Hamburger Wochenblatt

Anzeige

kultur-café

Anzeige Kultur-Café

Anzeige

Zarlung Restaurierung

Anzeige